Digitales Münzkabinett
des Zentrums für
Altertumswissenschaften (ZAW)
der Universität Heidelberg

Glossar

Cash

Bezeichnung für kupferlegierte Rundmünzen (meist gelocht) aus China, Japan, Korea und Annam und andere Kleinmünzen Asiens. Wahrscheinlich leitet sich der Name von „karscha“ ab, was eine Gewichtseinheit von 9,33 g Kupfer bedeutet. Der Name wurde dann auf verschiedene Münzen mit einem bestimmten Gewicht angewandt.

Synonym: Käsch

Chalkos

Chalkoi (Mehrzahl). Siehe Obol.

Synonym: Chalkous

Cistophor

Als Cistophoren bezeichnet man eine Gruppe von Silbermünzen im (Vergleich zur Tetradrachme reduzierten) Gewicht von 3 attischen Drachmen oder römischen Denaren zu etwa 12 g. Ihren Namen tragen sie nach dem Korb auf der Vorderseite, aus dem eine Schlange hervorkriecht (cista mystica). Sie wurden in Pergamon unter Eumenes II. für das pergamenische Reich als überstädtische Währung eingeführt. 16 Städte erhielten damals das Prägerecht für dieses Silbergeld. Kistophoren wurden über das Ende des pergamenischen Reiches hinaus auch in der Provinz Asia durch die römischen Prokuratoren bis etwa 67 v. Chr. geprägt. Später sind auch M. Antonius, Augustus, Claudius, flavische Kaiser und Hadrianus auf Cistophoren vertreten.

Synonym: Kistophor

zum Seitenanfang/up